Terrorwarnung in Hamburg

Hamburg war gestern komplett dicht!

Wir wollten abends, so gegen 21 Uhr, gemütlich zur Geburtstagsparty einer Freundin fahren, doch allzu leicht war dies nicht!

2 km vor den Elbbrücken ging nichts mehr – Stau! Fast zwei Stunden dauerte es bis wir zu den Elbbrücken kamen, ohne zu wissen was uns erwarten würde. Hätte ja auch ein Unfall oder dergleiche sein können, das Radio sprach von „stockendem Verkehr“.

Als wir dann endlich die Elbbrücken erreichten trauten wir unseren Augen kaum, die Straße war von 4 Spuren auf eine reduziert und verdammt viele Polizisten mit Maschinenpistolen schauten in jedes Auto, das vorbeifuhr. Ein sehr ungutes Gefühl, da auch das Wetter – Dauerregen – nicht wirklich zur Aufheiterung beitrug.

Heute konnte man dann lesen warum dieses Großaufgebot in Hamburg unterwegs war, 3 arabische Männer sollen sich am Mittwoch über das Paradies unterhalten haben und dass sie Donnerstag dort wären. Die Männer hatten Rucksäcke und ein Zeuge will es gehört haben.

Folglich wurden auch nur solche Menschen gesucht und kontrolliert.

Ich finde die ganze Aktion irgendwie total übertrieben, natürlich ist Sicherheit wichtig, aber nur weil sich 3 Männer, auf offener Straße wohlgemerkt, unterhalten muss man nicht die ganze Hamburger Innenstadt dicht machen und mit Maschinenpistolen rumspielen!

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Nachtrag:

    Die 3 wurden gefasst, sind Tschetschenen und haben nach heutigem Ermittlungsstand keinerlei Terroranschläge geplant.

  2. Rucksäcke tragen…, man kann den Ärger aber auch provozieren 😉
    Schon komische Nummer das ganze, aber wie man’s macht, ist es wahrscheinlich falsch.

    Viel Kraft noch im Wahlkampf!

Leave a Reply