Ämterlos und Rollkomandos

Vor kurzem wurde der FSR an meinem Fachbereich (Department) neu gewählt und ich habe mich nach einer Legislatur von 2 Semestern nicht wieder zur Wahl gestellt.

Heute, bzw. gestern sollte nun auch meine über 3jährige Tätigkeit im Vorstand meiner Juso-Gruppe enden. Alles war vorbereitet und ein neuer Vorstand schien sich gefunden zu haben, es gab sogar verbindliche Absprachen zwischen den 2 Juso-Lagern in Bergedorf.

Doch es sollte alles anders kommen!

Auf der Versammlung wurden sämtliche Absprache realtiviert oder mit einer Arroganz, die ich selten zuvor erlebt habe, gebrochen. Im Endeffekt wurde einfach stumpf durchgestimmt, ohne auf Inhalte zu achten. Einzig die vermeintliche Zugehörigkeit zu einem Lager genügte als Argument für die vielen Leute, die ich noch nie zuvor gesehen habe! Ein wunderbares Rollkommando aus Stimmvieh!

Und so wurde der ganze Laden einfach übernommen und ein großer Teil des Juso-Verbandes wird nicht mehr repräsentiert…

Ich finde dieses Verhalten ekelhaft und hoffe das der SPD-Kreis eine solche Art von Politikverständnis nicht duldet!

Glück auf!

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Kommentar

  1. Dieses intrigante Machtgestrebe wird irgendwie immer mehr zum Volkssport, traurig, traurig …
    Naja so hast Du wenigstens wieder mehr Zeit für Dein Studium 😉

Leave a Reply