2006_10_22_sommermaerchen.jpg

Am Wochenende hab ich endlich die Zeit gefunden mir „Deutschland. Ein Sommermärchen“ anzusehen.

Ich ging mit sehr großen Erwartungen in diesen Film und sie wurden komplett erfüllt.

Viele Erinnerungen an die WM kamen wieder in mir hoch, seien es das Glücksgefühl nach dem Sieg über Argentienen oder der Schmerz der Niederlage gegen Italien.

Man sieht die Spieler, wie sie langsam an sich glauben, ihren Weg gehen, sich tierisch freuen und alles gar nicht fassen können, so schmerzlich gegen Italien zu verlieren, um dann in Stuttagart das Happy End zu erleben.

Und man fühlt die ganze Zeit mit.

Auch bei den Ansprachen von Jürgen Klinsmann vor den Spielen oder in der Halbzeit wird man tief berührt und eine Gänsehaut jagt die nächste.

Jeder, der nur ein wenig für Fußball übrig hat, muss diesen Film einfach gesehen haben. Ein Stück Zeitgeschichte, ein kleines Meisterwerk!

Wertung

*****