Spider-Man 3

2007_05_13_spider-man.jpg

Ihr steht auf Action, eine spannende Story und hervoragende Schauspieler?

Dann geht nicht in Spider-Man 3!

Ich hatte heute/gestern das „Vergnügen“ und bin noch immer zu tiefst erschüttert wie schlecht man Kino machen kann. Ich habe mich selten so im Kinio gelangweilt. Ohne eine ordentlich Portion Sarkasmus und parallel kommentieren ist der Film gar nicht auszuhalten.
Ein Kissen wäre auch von Vorteil, denn der Film zieht sich über elendig lange 140 Minuten und man fragt sich ständig, wann er denn endlich richtig beginnt…

Ein wenig zum Inhalt:

Peter Parker ist der glücklichste Mensch in New York. Alle lieben Spider-Man und MJ (die eigentlich so wunderbare Kirsten Dunst) ist mit ihm liiert. Alles toll und dann tauchen nacheinander 3 (!) Super-Bösewichte auf. Der Sandmann, der neue Goblin und Venom. Viele Kämpfe sind die Folge und ein Computer-Trick jagt den nächsten. Alles sieht dabei aber langweilig und wie geleckt aus. Als ob man einem Computer-Spiel zuschaut. Künstlich!

Unterbrochen werden diese Kampfsequenzen durch zähe Geschichtsstränge aus dem Alltag von Peter und MJ. Einfach nur zum weg ducken und in etwa so peinlich wie das Kühereiten in Episode II…

Und wie viele Tränen in diesem Film vergossen werden. Es wird nur geheult und geschnieft und überhaupt. Frauenfilm. Punkt.

Dann wird Spidey durch Venom böse und Tobey Maguire spielt gibt den bösen Blick zum Besten. Emo lässt grüssen…

Also, schaut euch den Film nicht an. Investiert das Geld besser, vielleicht in ein Ü-Ei. Dort erwartet euch immerhin mehr Spiel, Spass und Schokolade und spannder ist es auch.

Wertung

*½

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

4 Kommentare

  1. Ich fands ganz amüsant, den ach so braven Peter Parker mal als Womanizer zu sehen… 🙂
    Aber ansonsten wirklich reines Popcornkino ohne Anspruch!
    Warum schaust du ihn dir überhaupt an?? War eine Frau schuld? *grins*

  2. Danke für den Tip, dann erspare ich mir den Mist. Die ersten beiden Teile haben mich auch schon nicht umgehauen, hatte ich daher schon mit gerechnet.

  3. Womanizer mit so ner Gesichtsfrisur? Diese Tanzeinlage ist einfach nur peinlich… Und die schnöööööden JazzStandards auch… So wird die Musik zu Grunde gerichtet ; ))
    Das mit dem Böse-Sein nimmt man ihm einfach nicht ab. Der dritte Teil reisst die anderen beiden echt runter, das ist schade. Genauso wie seinen Hauptdarsteller… Er hätte der nette Spidey von nebenan bleiben sollen… Scheiß Gruppenzwang. Ich schäm mich für meine Gattung, die anscheinend Regie geführt haben muss…

  4. Ach komm Janine, er macht wunderbar einen auf BadBoy… Ich find ihn da mal charismatisch und nicht so waschihaft wie sonst… Über den Rest müssen wir uns nicht streiten! 🙂

    Aber warum hat Kai ihn denn jetzt unbedingt im Kino sehen müssen?

Leave a Reply