Bürgerschaftswahl 2008

Hamburg hat gewählt! Ganz Hamburg? Nein, knapp 40% der Hamburgerinnen und Hamburger sind am Sonntag den Wahllokalen ferngeblieben.

Allgemeine Politikverdrossenheit bzw. Parteienverdrossenheit oder vielleicht doch Auswirkungen des neuen Wahlrechts? Man weiß es nicht, aber ich glaube schon, dass vielen das Wählen zu kompliziert war und sie deswegen einfach zuhause geblieben sind.

Wenn die Zahl der ungültigen Stimmen kommt wissen wir mehr!

Das Wahlergebniss fand ich jetzt nicht so überraschend. Einzig die Grünen hatte ich bei deutlich mehr Prozenten gesehen. Das Ergebnis ist wohl auch ein Resultat der Diskussion um Schwarz-Grün, die viele traditionelle Grünenwähler hat Zweifeln lassen.

Zwei Koalitionen sind momentan denkbar, beiden kann ich nicht viel abgewinnen. CDU-SPD und auch CDU-Grüne sind glaube ich keine guten Konstellationen.

Neuwahlen sind ja auch noch eine Option…

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Kommentar

  1. Ich glaube schon, dass da eine gute Menge an Politikverdrossenheit mit rein spielt. Wenn man sich alleine die Farce anschaut, die derzeit mit der Links Partei abläuft, ist es kein Wunder.
    Ich sehe das Recht zu wählen als Privileg und Pflicht an und werde daher immer wählen gehen. Bei der Entwicklung der Politik wundert es mich aber kaum, dass immer weniger so denken.

    Neuwahlen sind für mich keine Option. Sollen wir so lange wählen, bis es passt? Es gibt doch reichlich Möglichkeiten: schwarz-rot, schwarz-grün, rot-rot-grün; so hat der Bürger nun mal gewählt und jetzt sollen die Damen und Herren Volksvertreter etwas draus machen.

Leave a Reply