Dem Kai sein Blog goes Bergedorfer Zeitung

2008_03_13_bz_small.jpg

Sachen gibt’s…

Am Dienstag rief mich Kim Meyer, eine Volontärin der Bergedorfer Zeitung an und fragte, ob ich Zeit und Lust hätte mit ihr über Blogs, Bergedorfer Blogs im Allgemeinen und meinen Blog im Speziellen zu sprechen.

Und da ich für die Presse natürlich gerne zur Verfügung stehe wurde fix ein Termin für gestern ausgemacht und sich nett über Blogs unterhalten. Dabei rausgekommen ist der oben verlinkte (fast ganzseitige!!!) Artikel in der BZ von heutigen Donnerstag.

Ich finde ihn sehr gelungen, da er auch wirklich das drin steht, was ich gesagt und gemeint habe. Das habe ich bei der BZ auch schon anders erlebt… OK, ich studiere an der HAW Hamburg, aber diesen Hochschulwechsel kann ich ganz gut verkraften. 😉

Irgendwie schön, dass sich dieses kleine Projekt im Laufe der Zeit so gut entwickelt hat und doch ein paar (kleine) Wellen schlägt!

Bin mal gespannt, ob der eine oder andere Besucher zusätzlich vorbeischauen wird und vielleicht auch mal einen Kommentar besteuert.

Und jetzt kommt ihr! 😉

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Nun noch einmal direkt: Herzlich Willkommen an alles Leser der Bergedorfer Zeitung im web 2.0! 😉

    Du gibst Dir immer viel Mühe mit Deinem Blog und pflegst es auch regelmäßiger als ich, daher die Lorbeeren verdient und Hut ab vor der Arbeit!

  2. Lars

    ja ist denn schon sommerloch?! sachen gibts.. 😉

Leave a Reply