Bundespräsidentenwahl

Nun ist es also amtlich.

Die SPD schickt Gesine Schwan ins Rennen um das höchste Amt Deutschlands. Alles schön könnte man meinen, ist es aber nicht!

Es ist alles richtig, was von den Offiziellen der SPD gesagt wurde und trotzdem finde ich die Entscheidung mehr als bescheiden.

Natürlich kann jeder KandidatInnen vorschlagen, gibt es keine Koalitionen in der Bundesversammlung usw usf.

Ich finde es aus taktischen Gründen schlecht. In Deutschland wird der Präsident nun mal durch eine Versammlung gewählt auf deren konkrete Zusammensetzung am Wahltag er keinen Einfluß hat. Nur durch die Wahlen zuvor.

Jetzt ist Horst Köhler aber ein verdammt beliebter Präsident, der in schöner Regelmäßigkeit allen Parteien, auch CDU und FDP, vor den Karren fährt. Ich glaube kaum, dass die Bürgerinnen und Bürger verstehen, warum der denn jetzt abgewählt werden soll.

Und ob das nun zu besseren Wahlergebnissen für die SPD führt wage ich zu bezweifeln…

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

1 Kommentar

  1. Der Beck will die SPD mit Gewalt unter 20% bringen, anders sind solche Entscheidungen nicht zu erklären. Aber es ist wohl nur ein weiterer Schritt auf Kurt Becks Weg, die SPD in die Bedeutungslosigeit zu führen. Die CDU wird’s freuen.

Leave a Reply