Der 26.05.2012 war nicht nur der Tag des Länderspiels Brasilien – Dänemark. Es war auch der Tag der fantastischen Musik und damit meine ich nicht diesen Gesangswettbewerb in Aserbaidschan, sondern das wunderbar fantastische Clubkonzert der Sportfreunde Stiller im vom Abriss bedrohten Molotow.

Während also auf der Reeperbahn bzw. dem Spielbudenplatz Darbietungen aus fernen Ländern begutachtet wurden, wurde unter der Reeperbahn gerockt! Wie schon vor 5 Jahren, damals im Knust, konnte man die Tickets für dieses Konzert nur direkt über die Homepage der Sportfreunde ordern und wieder einmal hatte ich derbes Glück und war einer der 250 Glücklichen, die Karten ergattern konnten.

Das Konzert war einfach nur schön. Keine Vorband. Kein Schnick-Schnack. Ehrlicher Sportfreunde-Rock. Alte Klassiker und ganz neue Lieder. Es wurde getanzt, gesprungen und gesungen. Peter ließ sich auf Händen durch den Keller tragen und lief an der Decke. Viel Charme und Witz und blöde Sprüche von der Band und aus dem Publikum. Alles so nah und vertraut. Einfach nur toll.

Am Ende bleibt mir nur Danke zu sagen. Danke für einen Abend, den ich so schnell nicht vergessen werde. Danke für die Lieder von Euch für uns. Und Danke, dass ihr mit für den Erhalt des Molotows kämpft. Dieses wunderbare Stück Hamburger Geschichte und Gegenwart.

Danke, liebe Sportis, dass ich dabei sein durfte.

Wertung

*****