Ich hau‘ es einfach mal raus: Ich liebe (das nicht mehr ganz so) neue Musikvideo von Miley Cyrus. Ich mag das Lied und das Video ist ein wunderbar abfotografiertes Meisterwerk. Es passt einfach perfekt zum Inhalt des Songs und gerade die Closeups sind der Wahnsinn.

Neben dem eigentlichen Video möchte ich euch noch drei sehr unterschiedliche Interpretationen des Videos ans Herz legen.

Wrecking Ball in einer Death Metal Version? Dank, Andy Rehfeldt können wir uns an diesem und vielen anderen Kleinoden erfreuen.

Weniger erfreut über das Video zu Wrecking Ball war Sinéad O’Connor. Es ging hoch her zwischen den beiden. Zu viel Nackheit. Viele Ratschläge. Große Dramen. Doch warum eigentlich? Dachte sich wahrscheinlich auch der Schöpfer des Mashups, welches vielleicht die Wochen zwischen den beiden etwas glättet. Ganz vielleicht.

Und dann war da noch die Geschichte mit Chatroulette und dem bärtigen Mann, den wir schon seit Call Me Maybe kennen und lieben.

♫ I came in like a Wrecking Ball ♫